ALICIA VELAZQUEZ

*1969, lebt und arbeitet in Zürich

SZENEN FÜR ZUFRIEDENHEIT, 2020

Interaktive Performance, 40 min

Alicia.JPG

In ihrer Arbeit untersucht Alicia Velazquez Intimität und Zugehörigkeit, Aspekte der Zeit und das Zusammenleben innerer und äusserer Realitäten. Durch Experimentieren und Verspieltheit unter Verwendung von Farbe, Linien, Objekten, Raum und Körper verarbeitet sie die Faszination des Alltäglichen in beinahe rituellen Performances. 

Im Haus «Zur Zufriedenheit» setzt sich Alicia Velazquez mit den Spuren der Zeit auseinander. Ihr Interesse gilt den kleinen Details, den hinterlassenen Abdrücken früherer Bewohner. In einer interaktiven Performance lädt die Künstlerin die Besucher ein, aktiv zu werden und kreativ zu agieren. Alltagssituationen werden in bizarre und humorvolle Formen der Kommunikation mit den Besuchern umgedeutet. Diese werden aufgefordert, ihre eigenen Geheimnisse Preis zu geben.  

 

www.aliciavelazquez.com

Haus «Zur Zufriedenheit» (früher «Zum Glas»), Metzggasse 8

Das Wohn- und Geschäftshaus wurde vor 1648 erbaut und 1899 von Johann Gottlieb Krauss übernommen. Bis ende der 50er Jahre befand sich die Möbel und Bettwarenfabrik Krauss (ca. ab 1925 Gresch-Krauss), ab 1963 das Büro des Architekten und Professors am Technikum Ulrich J. Baumgartner.